Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Sie sind hier:
 » Programm
Kursangebote

Theaterprojekt für Alleinerziehende der Projektfabrik Witten

Im Mai 2017 startete eine einjährige Fortbildung für Alleinerziehende der Projektfabrik gGmbH, Witten, unter dem Titel „JobAct® Family Dortmund“ in Kooperation mit der VHS Dortmund und dem Jobcenter Dortmund.

Zielsetzung

Über das Thema „Kunst bzw. Theaterarbeit“ verbunden mit Bewerbungstraining, praktischer Arbeit in den Gewerken Holz und Textil sowie individuellen Coachings und einem Praktikum können Alleinerziehende neue Wege für ihre zukünftige Arbeit, Ausbildung und Lebensplanung einschlagen.

Zielgruppe

Das Projekt wendet sich an Alleinerziehende (Leistungen nach SGB II), die

  • auf der Suche nach einer Arbeit oder Ausbildung sind,
  • keinen Schulabschluss besitzen und
  • berufliche Fähig- und Fertigkeiten in den Bereichen Holz, Farb- und Raumgestaltung, Kosmetik und Textil erwerben oder ausbauen möchten.

Aufbau

Das Kurskonzept untergliedert sich in zwei Phasen, in denen die Teilnehmenden konstant auf eine sozialpädagogische Betreuung zurückgreifen können. In Phase 1 erarbeiten sich die Alleinerziehenden ein Bühnenstück von der Idee bis zur Premiere. Sie gestalten dabei unter fachlicher Anleitung eigenständig das Bühnenbild, die Kostüme und Maske. Zeitgleich finden Coachings statt, die ihr Selbstbewusstsein, die Team- und Konfliktfähigkeit stärken sollen. Außerdem beginnt die Akquise von Praktikumsplätzen. Eine Theateraufführung bildet den Abschluss der ersten Projektphase. Phase 2 startet mit einem zweiwöchigen Intensivkurs, bevor die Teilnehmenden für ca. sechs Wochen ein Praktikum aufnehmen, das ein Coach einmal pro Woche begleitet. In den bis zum Projektende verbleibenden Unterrichtseinheiten werden die gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen analysiert und individuelle Konzepte für die berufliche Entwicklung erstellt. Den Projektabschluss bildet eine kleine Werkschau, die alle Teilnehmenden vorbereiten.

Kosten

Die Maßnahme ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Schirmherrschaft

Stadträtin Birgit Zörner übernimmt die Schirmherrschaft.