Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Kursangebote

Aktuelles aus der Volkshochschule


20. Januar 2022: Orientierungstag und Semesterstart an der Volkshochschule


Mit einem Orientierungstag startet die VHS Dortmund am 20. Januar ins neue Semester. Zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr werden die Türen des VHS Gebäudes in der Kampstraße 47 geöffnet und Interessierte können sich einen Überblick über das vielseitige neue Programm für das erste Halbjahr 2022 verschaffen.

So gibt es die Möglichkeit, in 16 verschiedene Sprachen hineinzuschnuppern. Hierbei reicht das Angebot von bekannten Sprachen wie Englisch, Italienisch  und Spanisch über unsere Nachbarsprachen wie Dänisch, Polnisch oder Niederländisch bis hin zu exotischen, weit entfernte Sprachen wie Koreanisch, Russisch, Japanisch oder Thailändisch.

Für diejenigen, die ihrem Körper im neuen Jahr etwas Gutes tun möchten, werden Schnupperstunden in Pilates oder Kundalini Yoga angeboten. 

Auch die Lehrküche der VHS ist geöffnet, dort können Interessierte praktische und gesunde schnelle Snacks vorbereiten.

Das Angebot des Orientierungstages runden Vorträge zum Thema Management und Führung ab.

Alle Veranstaltungen sind entgeltfrei, es wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. Es gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung.
 

>> Das komplette Angebot des Orientierungstag finden Sie hier.

Nachweispflicht 2G-Regel

In diesen besonderen Zeiten liegt uns die Gesundheit unserer Teilnehmenden, Dozent*innen und Mitarbeiter*innen sehr am Herzen. 

Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen des offenen Programmangebotes gilt die Zugangsvoraussetzung 2G. Bitte beachten Sie die Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Wir bitten um Verständnis, dass auch bei einer Kursdauer über mehrere Tage bzw. Wochen die entsprechenden Nachweise zu jedem Kurstermin mitgeführt und erneut vorgelegt werden müssen. Bitte legen Sie die entsprechenden Nachweise zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument bei Kursbeginn direkt am Empfang des Veranstaltungsortes vor und planen Sie diesen Vorgang zeitlich ein.

Das Tragen einer mitgebrachten medizinischen Maske (mindestens OP-Maske, FFP2 und höhere Standards) ist in allen Gebäuden der VHS Dortmund Pflicht. Dies gilt auch, wenn Sie auf Ihrem Platz sitzen. Ausnahmen: Tanz-, Bewegungs- und Fitnesskurse sowie Prüfungen. Hier kann während des Kurses in den Seminarräumen der VHS auf das Tragen der Masken verzichtet werden. Sobald der Kursraum verlassen wird, gilt wieder die Maskenpflicht.

Für die Inanspruchnahme der folgenden berufsbezogenen Angebote gilt nach der aktuellen Coronaschutzvoerordnung die 3G-Regel (zusätzlich: getestet): Integrationskurse, Berufssprachkurse, Schulabschlusslehrgänge, Bildungsscheck und Beratung, Coachings, alle Prüfungen (telc, EBT, DTZ, LiD, Cambridge) und die Inanspruchnahme der Sprachenberatung.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung. 

Ihr VHS-Team 

Lernen, Mensch sein, Wohlfühlen.


Mit dem neuen Magazin VIELSEITER richtet die Volkshochschule – trotz oder gerade wegen der vielen Herausforderungen der aktuellen Zeit – den Blick nach vorne und will die Neugier auf ihre vielseitigen und vielfältigen Bildungsangebote wecken. Das Team der VHS brennt darauf, wieder in vollem Umfang – und selbstverständlich immer unter Berücksichtigung der geltenden Coronaschutzverordnung – zeigen zu können, was Volkshochschule heißt: Bildung, Beratung und Begegnung. Lernen, Mensch sein, Wohlfühlen.

Die VHS verändert sich, wird digitaler, flexibler und nachhaltiger. Deswegen wird auf das gewohnte umfangreiche Programmheft, das bisher zweimal jährlich erschien, verzichtet. Das Angebot für das erste Quartal 2022 und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte ab dem 09.12.2021 auf der VHS-Website (vhs.dortmund.de). Selbstverständlich kann man sich auch weiterhin nach vorheriger Terminvergabe im VHS-Kund*innencenter und per Post anmelden sowie sich über die Hotline 50-247 27 telefonisch beraten lassen. Darüber hinaus wird der VIELSEITER quartalsweise auf das Programm der VHS aufmerksam machen.

Im Vielseiter-Magazin sind spannende und informative Geschichten zu finden, die Lust auf mehr Weiterbildung, auf mehr VHS machen: Der verantwortungsbewusste Umgang mit den endlichen Ressourcen unserer Erde ist angesichts des Klimawandels wichtiger denn je. Darum wurde die Nachhaltigkeit zum Topthema der ersten Ausgabe gemacht.

Es wird erklärt, was hinter dem Forum „Stadt der Zukunft“ steckt und in welchen Kursen man lernen kann, sein Leben nachhaltiger zu gestalten. In der Rubrik „Netzhelden“ wird darüber hinaus einer der erfolgreichsten deutschen YouTuber unserer Zeit vorgestellt: Mirko Drotschmann alias MrWissen2go erzählt unter anderem, warum er Volkshochschulen eine sehr wichtige Rolle zuschreibt.

Ihr
Team der VHS Dortmund

 

Aktuelle Stellenangebote

Wir suchen:

  • Dozent*in für Online-Kurse im Bereich DaF/DaZ

Hier geht es zu den Stellenangeboten.

Unterstützung von Geflüchteten und ehrenamtlichen Helfern

Mit Unterstützung der Volkshochschule Dortmund gibt es eine neue Online-Plattform des Netzwerks Ehrenamtliche, auf der geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer gebündelt Angebote zum Ankommen, Helfen und Vernetzen finden: www.gefluechtete-dortmund.de
Teil der interaktiven Plattform sind eine Anleitung und Tipps zur Wohnungssuche, Informationen zum Thema Gesundheit und Arbeit sowie eine geplante interaktive Karte mit Treffpunkten und Beratungsmöglichkeiten. Für den Bereich „Sprache“ liefert die Volkshochschule Dortmund eine umfangreiche Zusammenfassung aller Deutschkurse und -projekte in Dortmund  und arbeitet weiterhin mit dem Netzwerk Ehrenamtliche zusammen, um eine Transparenz und einen möglichst einfachen und schnellen Zugang zu den Sprachbildungsangeboten für Zugewanderte in Dortmund herzustellen.

Als Weiterbildungseinrichtung setzen wir, die VHS Dortmund, mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds Projekte aus mehreren Fördergebieten um:

  • Kompetenzentwicklung von Beschäftigten durch Bildungsscheckverfahren,
  • Beratung zur beruflichen Entwicklung,
  • Lebens- und erwerbsweltbezogene Weiterbildung in Einrichtungen der Weiterbildung.