Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Kursangebote >> Kursdetails
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 212-52009

Info: Online-Vortrag. Online-Anmeldung unbedingt erforderlich!
Viele Generationen von Ägyptologen haben altägyptische Texte ganz nach Belieben als historische Quellen genutzt. Die kritische Hinterfragung der uns vorliegenden Texte bzgl. ihrer Historizität und damit auch ihrer aussagekräftigen Zuverlässigkeit bei der Rekonstruktion antiker Ereignisse geht einher mit einer recht jung geborenen Selbstreflexion und der literaturwissenschaftlichen Frage nach der richtigen Methode im Umgang mit dem antiken Textmaterial. Die Erkenntnis, über einen langen Zeitraum Überlieferungen als non-fiktionale Quellen missverstanden zu haben, obwohl es sich um fiktionale Erzählungen handelt, mahnt zur besonderen Vorsicht; es bedarf der Untersuchung des Gegenstandes der Literatur selbst, der zu der Erarbeitung eines Verständnisses führen muß, der es der Ägyptologie gestattet, faktionale von fiktionalen Texten zu unterscheiden und in der Folge nicht die falschen Fragen an sie zu richten. Der Vortrag bildet den aktuellen Kenntnisstand in der Unterscheidung dokumentarischer Berichte und dichterischer Erzählungen ab, beschreibt die Methoden und demonstriert die sich daraus für die Wissenschaft ergebenden veränderten Folgerungen.

Termin: Do. 02.12.2021 (19:30 - 21:00 Uhr)

Kosten: entgeltfrei €

Dokumente: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

  • vhs.online

Datum Zeit Straße Ort
Do. 02.12.2021 19:30 - 21:00 Uhr   vhs.online

Drucken