Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Kursangebote >> Kursdetails
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 212-52302

Info: Vortrag mit Filmeinspielungen
Nach der Reichsgründung bemüht sich Bismarck zunächst um die Sicherung der erreichten Einheit, ehe unter Wilhelm II. der Kampf um den "Platz an der Sonne" (Kolonien) begann. Dieser Kampf wurde von Technikgläubigkeit (Auto, Telefon, Flugzeuge etc.), wirtschaftlichem Konkurrenzdenken, rasanter Industrialisierung, Sportbegeisterung, Militarismus und einem übersteigerten Nationalismus (Rassismus) befeuert. Und Im Inneren des Reiches? Da kochte es: Arbeiter, Frauen und nationale Minderheiten kämpften um bessere Lebensbedingungen, Frieden und mehr politische Mitbestimmung. Ihr Aushängeschild, die SPD, wurde 1912 stärkste Partei im Reichstag. Die Größen der Zeit trafen sich in prunkvollen Kaffeehäusern (etwa im Berliner "Café des Westens"), um Neuerungen wie das Kino (1895) oder künstlerische Entwicklungen zu diskutieren. Den einfachen Arbeitern blieb bei ihrer harten 6-Tage-Arbeits-Woche nur die Erholung am Sonntag, während besser gestellte Kreise der Gesellschaft Zeit und Geld für Reisen und Theaterbesuche hatten.
Welches Bewusstsein die Menschen zwischen Reichsgründung und Erstem Weltkrieg antrieb, soll mit Hilfe z.T. historischer Film- und Tondokumente exemplarisch verdeutlicht werden.

Termin: Di. 16.11.2021 (19:30 - 21:00 Uhr)

Kosten: entgeltfrei €

Dokumente: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

  • Haus Rodenberg, Raum: 01
    Rodenbergstr. 36
    44287 Dortmund
Datum Zeit Straße Ort
Di. 16.11.2021 19:30 - 21:00 Uhr Rodenbergstr. 36 Haus Rodenberg, Raum: 01

Drucken