Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Kursangebote >> Kursdetails
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 212-60113

Info: »Der Mann muß hinaus / ins feindliche Leben, muß wirken und streben (...) Und drinnen waltet die züchtige Hausfrau, die Mutter der Kinder / Und herrschet weise / Im häuslichen Kreise«, heißt es im »Lied von der Glocke«, das der Dichter Friedrich Schiller 1799 veröffentlichte. Die Vorstellungen darüber, was »weiblich« und was »männlich« ist, spiegeln sich nicht zuletzt in der bildenden Kunst des 19. Jahrhunderts wider. Dabei geht es nicht nur um das angemessene Verhalten, sondern auch um die Frage, wie Rollenzuschreibungen und soziale Ideale von Liebe, Zuneigung und famililiärem Glück in Habitus, Körperhaltung und Kleidung ausdrücken lassen. Die Vortragsreihe schlägt einen Bogen von der Zeit um 1800 bis Edouard Manet und der beginnenden Moderne, die alte Rollenbilder in ihr Gegenteil verkehrt.

Teil 3: Édouard Manet: »Olympia« (1863)

Termin: Sa. 27.11.2021 (15:00 - 16:30 Uhr)

Kosten: 7,00 €

Dokumente: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

  • VHS Kampstraße, E.09
    Kampstraße 47
    44137 Dortmund
Datum Zeit Straße Ort
Sa. 27.11.2021 15:00 - 16:30 Uhr Kampstraße 47 VHS Kampstraße, E.09

Drucken