vhs.vortrag

Die VHS bietet das ganze Jahr über Einzelveranstaltungen und Vorträge an. Einige Veranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden, alle anderen bedürfen der Anmeldung. Bitte informieren Sie sich bei den einzelnen Veranstaltungen.

Kursdetails

Versunkene Heiligtümer -Teil II Online

Kurs abgeschlossen

Kursnummer 24-52015D
Beginn Mi., 29.05.2024, 19:30 - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort vhs.online
Entgelt entgeltfrei
Teilnehmende 5 - 18

Kursbeschreibung

Online-Vortrag - Online-Anmeldung unbedingt erforderlich!
Die vergessenen Tempel Nubiens
Seit der systematischen Kolonialisierung Unternubiens im Mittleren Reich entstand südlich des heutigen Assuan bis hin zum zweiten Katarakt eine Vielzahl altägyptischer Heiligtümer. Als die ägyptische Regierung in der Mitte des 20. Jahrhunderts mit der Umsetzung eines riesigen Staudammprojektes begann, wurde schnell klar, daß diese Bauwerke, Überbleibsel einer der ersten Kulturen der Menschheitsgeschichte und Wiege des Abendlandes, in den Fluten des Stausees zu versinken drohten und für immer vernichtet sein würden. In einer Mammutaktion vorher nie dagewesenen Ausmaßes organisierte die Weltgemeinschaft UNESCO mit einem enormen und einzigartigen technischen Aufwand eiligst die Rettung mehrerer dieser bedrohten altägyptischen Tempelanlagen. Wohl bekanntestes Beispiel dieses Projektes "Saving the treasures of Nubia" ist die Versetzung der Felsentempel von Abu Simbel. Wegen des großen Zeitdrucks konnten nicht alle beabsichtigten Rettungsaktionen - im Einzelfall zumindest nicht vollständig - durchgeführt werden. Freud‘ und Leid liegen in diesem zweiteiligen Vortrag daher nahe beieinander, wenn es darum geht, das UNESCO Projekt und die - teilweise über die ganze Welt verstreuten - heute noch zu besichtigenden Weltkulturerbestätten vorzustellen und zu konstatieren, welche Bauwerke für immer auf dem Grund des riesigen Nasserstausees versunken und für die Wissenschaft und die Menschheit verloren sind...

Kurs teilen: