Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Kursangebote

Aktuelles aus der Volkshochschule

Die VHS Dortmund führt seit 2016 berufsbezogene Sprachförderkurse (nach DeuFöV) im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) durch. Diese Kurse werden von qualifizierten Sozialpädagog*innen begleitet.

Sozialpädagogische Betreuung durch qualifizierte Sozialpädagog*innen

Aufgabenschwerpunkte der Sozialpädagog*innen sind Einzelfallhilfe, Krisenintervention und Maßnahmen zur Stärkung der sozialen und kommunikativen Kompetenzen der Kursteilnehmer*innen.

Vorausgesetzt werden: Studium der Sozialpädagogik oder Sozialarbeit (Master, Diplom, mindestens Bachelor) Diplom-Pädagog*innen oder Erziehungswissenschaftler*innen mit Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten im sozialpädagogischen Bereich können sich ebenfalls bewerben; ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte muss innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit sozialpädagogischem Schwerpunkt nachgewiesen werden.

Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis. Für nähere Informationen zu den Rahmenbedingungen sowie Bewerbungen (Bewerbungen bitte ausschließlich per Mail) wenden Sie sich an:

Volkshochschule Dortmund 
Frau Nilofar Ziarmal
Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
nziarmal@stadtdo.de
Tel. 0231/50-2 95 87.

Große Freude an der VHS: Abschlusszeugnisse für 63 Erwachsene

An der VHS Dortmund haben 63 erwachsene Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren nachträglichen Schulabschluss entgegennehmen können. Sie stammen aus den verschiedensten Nationen, mehr als die Hälfte von ihnen hat einen Migrationshintergrund. „Vielfalt erleben“ – unter dem VHS-Motto absolvierten sie ihre jeweiligen Lehrgänge.

16 stolze Absolventinnen und Absolventen bekamen dabei ihr erstes Schulabschusszeugnis überhaupt, andere haben sich weiter qualifiziert und damit den Einstieg in die Erwerbswelt gefunden. Bestärkt durch diesen Erfolg möchten viele weiter lernen und streben im Zweiten Bildungsweg ihr Abitur an.

Sigrid Beer, bildungspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag NRW, überreichte den Absolventinnen und Absolventen ihren Schulabschluss.

Foto: Oliver Schaper

Informationsveranstaltung – Weiterbildung zum Coach

Die VHS Dortmund bietet auch in diesem Jahr wieder eine „Weiterbildung zum Coach“ (zertifiziert nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching e. V.) an.

Die Weiterbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus sozialen Bereichen sowie an weitere Interessenten, deren Schwerpunkt innerhalb ihrer Arbeit das Führen von Gesprächen und die Umsetzung von Beratungshandeln ist. Eine Informationsveranstaltung findet am 22.02.2020 (Veranstaltungsnr.: 201-81840) von 12:00 bis 14:15 Uhr in der Volkshochschule Dortmund, Hansastraße 2-4, statt. Der Beginn der Weiterbildung ist der 21. März 2020.

Weitere Informationen zur Veranstaltung.

Nachruf auf Sabine Deitmer

Die VHS Dortmund und die Stadt-und Landesbibliothek der Stadt Dortmund trauern um die Krimiautorin Sabine Deitmer, die am Samstag, 11. Januar 2020, gestorben ist.

Sabine Deitmer wurde 1947 in Jena geboren und ist in Düsseldorf aufgewachsen, sie studierte in Bonn und Konstanz Romanistik und Anglistik. Nach ihrem Studium lebte und arbeitete sie in Konstanz und Berlin, im Jahr 1978 zog sie nach Dortmund und war an der VHS Dortmund als Programmbereichsleiterin für die Bereiche Alphabetisierung, Französisch und Literatur verantwortlich.

Von April 1990 bis Dezember 2000 war sie beurlaubt und hat sich ihrer schriftstellerischen Karriere gewidmet. Während dieser Zeit erschienen mehrere Kriminalromane, die auch erfolgreich für das Fernsehen verfilmt worden sind. Von Januar 2000 bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2007 war sie wieder für die VHS Dortmund tätig und leitete den Programmbereich Englisch.

Sie war stets eine schillernde Persönlichkeit, die das Leben an der VHS durch ihre kreativen Ideen und unkonventionellen Problemlösungsstrategien geprägt hat.

Wer sie kannte, wird sich immer gerne an sie erinnern.

Ulrike Rüthing-Vollmer

Bitte klicken Sie hier um den ausführlichen Nachruf zu lesen.

Drei neue Naturforscher ausgezeichnet

Paul, Anton und Oskar Schlenker sind jetzt von der VHS Dortmund zu "Naturforschern" ausgezeichnet worden. Sie haben im letzten Jahr fleißig an den Veranstaltungen des Naturforscherpasses teilgenommen und auf vielfältige Weise den Wald erkundet. Ihre Naturforscherpässe haben die drei Geschwister nun gegen Urkunden und kleine Präsente eingetauscht. Die FSJ'lerin, Leonie Poremba, gratulierte den kleinen Forschern zu ihrer Auszeichnung und ermunterte sie weiterzumachen.

Die aktuellen Angebote des Naturforscherpasses, die die VHS in Kooperation mit dem NABU durchführt, finden Sie im Bereich "Politik, Gesellschaft, Ökologie".

 

Film ab!

Das Projekt AlfaMobil hat seinen sechsten Film "Mein Weg in den Lese-und Schreibkurs" fertiggestellt. Ziel des Projektes ist es, bundesweit für die vielen Standorte von Kursen zu werben. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Dortmund als neuntgrößter Stadt Deutschlands und Metropole des Ruhrgebiets kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Deshalb freuen wir uns, dass wir trotz der Hitze am Drehtag unter der Regie des AlfaMobils ein ansprechendes Gemeinschaftswerk von Dozent*innen und Teilnehmenden erstellen konnten.

Verfolgen Sie selbst den Weg zu einem Lese-und Schreibkurs der VHS Dortmund! 

Unterstützung von Geflüchteten und ehrenamtlichen Helfern

Mit Unterstützung der Volkshochschule Dortmund gibt es eine neue Online-Plattform des Netzwerks Ehrenamtliche, auf der geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer gebündelt Angebote zum Ankommen, Helfen und Vernetzen finden: www.gefluechtete-dortmund.de
Teil der interaktiven Plattform sind eine Anleitung und Tipps zur Wohnungssuche, Informationen zum Thema Gesundheit und Arbeit sowie eine geplante interaktive Karte mit Treffpunkten und Beratungsmöglichkeiten. Für den Bereich „Sprache“ liefert die Volkshochschule Dortmund eine umfangreiche Zusammenfassung aller Deutschkurse und -projekte in Dortmund  und arbeitet weiterhin mit dem Netzwerk Ehrenamtliche zusammen, um eine Transparenz und einen möglichst einfachen und schnellen Zugang zu den Sprachbildungsangeboten für Zugewanderte in Dortmund herzustellen.

Transparenz in der Sprachbildung auf kommunaler Ebene

Im Rahmen des Projekts "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für neu Zugereiste in Dortmund (KoBiZuDo)" gibt es ab sofort eine aktuelle Übersicht der Deutschkurse- und projekte für Neuzugewanderte in Dortmund.

Eine zentrale Aufgabe der Koordinierung der Sprachbildung als ein Bereich der Bildungskoordination ist die Herstellung von Transparenz über die kommunalen Angebote Deutsch für Neuzugewanderte in Dortmund.

Die Volkshochschule Dortmund, als kommunales Weiterbildungszentrum, nimmt dabei eine besondere Stellung ein, indem die Angebotsübersicht von nun an auf der Website der VHS Dortmund veröffentlicht und nach Bedarf aktualisiert wird.

Als Weiterbildungseinrichtung setzen wir, die VHS Dortmund, mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds Projekte aus mehreren Fördergebieten um:

  • Kompetenzentwicklung von Beschäftigten durch Bildungsscheckverfahren,
  • Beratung zur beruflichen Entwicklung,
  • Lebens- und erwerbsweltbezogene Weiterbildung in Einrichtungen der Weiterbildung.