Beruf, IT und Digitalisierung

Zu den Angeboten gehören IT-Kurse in unterschiedlichen Formaten, die sich an Anfänger*innen und Fortgeschrittene wenden. Außerdem werden Kurse angeboten, in denen Interessierte ihre Softskills trainieren können. In der beruflichen Bildung liegt der Schwerpunkt im kaufmännischen Bereich. Ziel ist es, Chancen auf dem Arbeitsmarkt oder beruflichen Erfolg zu steigern.

Kursdetails

VHS.DigitalLabor: Keynote & Panel

Anmeldung möglich

Kursnummer 22-DT007
Beginn Fr., 30.09.2022, 17:45 - 20:15 Uhr
Dauer
Kursort VHS, Kampstraße 47
Entgelt 0,00 €
Teilnehmende 50 - 150

Kursbeschreibung

Mit der Eröffnung des VHS.DigitalLabors am 30. September startet ein neuer digitaler Ort der Stadt in den Regelbetrieb. Das VHS.DigitalLabor bietet Workshops und Hilfestellung zu vielfältigen Themen der Digitalisierung. Neben Angeboten zum Thema 3D-Druck, Mixed Reality und Künstliche Intelligenz, werden regelmäßige Öffnungszeiten für Deine Fragen zu digitalen Medien und auch Repair Cafés angeboten. Somit entsteht ein neuer Raum für den Austausch, die Vernetzung und das Experimentieren mit digitalen Technologien. Im Fokus steht der Erwerb von Digital- und Datenkompetenzen zur Förderung der digitalen Teilhabe für unterschiedliche Zielgruppen.

Die Veranstaltung beginnt als offene Werkstatt mit vielfältigen Stationen zum Ausprobieren, Mitgestalten und Eintauchen in die Welt digitaler Technologien. Ab 16 Uhr öffnen wir unsere Räume für Publikum und laden Dich ein unsere "VHSdo.Digital-Welt" mitzugestalten. Eine virtuelle Welt, die nach kurzer Anleitung frei erkundbar ist und in der alle Besucher:innen aufgerufen sind, selbst Objekte im virtuellen Raum zu schaffen. Wir möchten, dass Du diese Welt nach Deinen eignen Vorstellungen gestaltest und Fragen vor diesem Hintergrund: Wie muss "VHSdo.digital" aussehen? Was wünschst Du Dir von der digitalen VHS Dortmund?

Zwischen 16-18 Uhr bieten wir im Foyer der Kampstr. 47 ein vielfältiges Programm. Bei uns kannst Du Schaukeln in VR - am karibischen Sandstrand oder über dem Grand Canyon -, Dir im virtuellen Raum das zeichnen beibringen lassen, die Mixed Reality erkunden, Dich aufschlauen zu digitalen Zeichenpads, zu 3D-Druck, Blender, Docker & Co., Dich vernetzen mit unseren Nerds und Geeks und mit normalen Menschen. Während der Veranstaltung stehen Euch die Dozierenden und Macher:innen des VHS.DigitalLabors für Fragen, Wünsche und Anregungen zur Verfügung.
Alle Stationen sind - nach kurzer Einweisung - kostenfrei und ohne Anmeldung nutzbar.

Wir laden Euch darüber hinaus ein, unsere live Musik- und Videoproduktion (Celso Maschado & Tommy Finke Musikschule Dortmund) mitzugestalten und in unserer SilentDisco abzufeiern. Wir laden ein zum gemeinsam Spielen an original Arcade-Automaten und zum Austausch über die aktuellen Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Lebens- und Arbeitswelt.

Ab 18 Uhr öffnen wir unser Forum mit Raum für 150 Personen. Nach einem kurzen Grußwort folgen zwei 20 minütige Keynotes zu Aspekten der Digitalisierung. In der ersten Keynote des Abends wird Frau Dr. Britta Kirchhoff von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Ihrer Funktion als Leiterin der Nachwuchsforschungsgruppe Künstliche Intelligenz zu den Chancen und Risiken von KI in der Arbeitswelt berichten. Eine weitere Keynote wird stärker auf die zukunftsorientierte Gestaltung der Lehr- und Lernräume fokussieren. Begleitet werden die Redebeiträge zudem durch ein digitales Graphic Recording von Lukas Pütz an einem unserer i3-Smartboards. Anschließend folgt ein Diskussionspanel, das praxiserprobte Beispiele für eine gelungene Gestaltung des lebenslangen Lernens vorstellt. Es sollen die organisationalen und technischen Herausforderungen für das Lernen in einer digitalen Welt identifiziert werden, um somit einen Ausblick auf die in Zukunft benötigten Kompetenzen im Sinne der digitalen Teilhabe zu formulieren.

Für das Diskussionspanel freuen wir uns auf die folgenden Akteur:innen:
Silke Frye (IngenieurDidaktik, TU Dortmund), Sinja Möller (Imagine Swings, Kiel), Mario Simon (Akademie für Theater und Digitalität), Kathrin Stüdemann (VMDO e.V.) sowie Dr. Benjamin Weber (DIVR).

Für die Teilnahme an Keynote & Panel (18-20 Uhr) wird um Anmeldung gebeten.
Kursnummer: 22-DT007

Im Anschluss an die Paneldiskussion stellen wir Ihnen Finger Food (Café Rot) und Softgetränke in unserer KI-Küche bereit. Gegen 20:15 Uhr endet der offizielle Teil der Veranstaltung mit einer kurzen Präsentation und einer weiteren VR- sowie Musik-Performance.

Wir möchten im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund zeigen, dass es Möglich ist mit open-source Tools kollaborativ in VR und weiteren digitalen Kreativräumen gemeinsame Ideen zu Verwirklichen. Hierzu werden wir in VR gezeichnete Artefakte unserer Gäste aus unserer virtuellen "VHSdo.Digital"-Welt per Blender exportieren und 3D-Drucken.

In Konzeption und Planung der Veranstaltung wurde eng mit den Akteur:innen der Agentur MegaGeeks, der Musikschule Dortmund, dem DIVR, dem Netzwerk maker.nrw und dem Team der #diwodo22 kooperiert - für diese Zusammenarbeit möchten wir uns bereits im Vorfeld aufs herzlichste bedanken.

Das Team des VHS.DigitalLabors freut sich sehr auf den 30. September, viele interessierte Besucher, Feedback, ein buntes Netzwerken und spannende Einblicke rund um die Phänomene der Digitalisierung!

Kurs teilen: