Warnung

Sie verwenden einen veralteten Browser und können deshalb nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf eine der folgenden Versionen:

Logo Dortmund überrascht. Dich.
Sie sind hier:
Kursangebote

Aktuelles aus der Volkshochschule

Das neue Programm für das 1. Halbjahr 2019...

... ist online. Mit mehr als 2.000 Veranstaltungen bieten wir wieder ein abwechslungsreiches Programm für das 1. Halbjahr 2019.

Im Unternehmen Deutsch lernen

Von Februar bis September 2018 hat die VHS Dortmund auf Initiative der REWE Dortmund einen Deutschkurs für fremdsprachige Mitarbeiter des Bereiches Logistik durchgeführt, die aus dem Ausland nach Deutschland kamen. Nun schlossen 16 Teilnehmer den Kurs erfolgreich ab. Dieser Kurs wurde speziell auf die beruflichen Bedürfnisse und Anforderungen der Kursteilnehmer angepasst. Die Verbesserung der mündlichen Kommunikationsfähigkeit stand dabei u.a. auf dem Stundenplan sowie auch wichtiges Vokabular für den Lager- und Logistikbereich. Ebenfalls war noch eine Unterweisung im Arbeitsschutz Thema, bei der es darum ging, die Inhalte richtig zu verstehen sowie anwenden zu können. Ziel des Kurses war es nicht nur, dass berufliche Anforderungen leichter von fremdsprachigen Kollegen erfüllt werden können, sondern darüber hinaus die Mitarbeiter mithilfe der verbesserten Deutschkenntnisse bei der Integration zu unterstützen - damit es den Kollegen leichter fällt, an der Gemeinschaft teilhaben zu können.
Der Unterricht fand immer montags in zwei Gruppen im Dienstleistungszentrum der REWE Dortmund am Asselner Hellweg statt. So konnten die Angestellten schnell und unkompliziert vor oder nach der Arbeit zum Kurs kommen, dessen Zeiten an ihren Schichtplan angepasst wurden. Am Ende des Kurses bekamen die Teilnehmenden von der REWE Dortmund und der VHS Dortmund Weiterbildungsnachweise überreicht (siehe Foto).
Gerne erstellen wir auch für Ihr Unternehmen passgenaue Angebote! Sollten Sie Interesse haben, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung (Dr. Elvira Metze: emetze@stadtdo.de, 0231/5022432), wir erarbeiten gerne mit Ihnen gemeinsam ein Konzept.

Ausstellung im Wasserschloss Haus Rodenberg

"STrAHL-KRAFT"

Stahl: Stahlproduktion, Umbruch der Industrielandschaft und seine Anwendung als Baustoff sind Thema der Ausstellung. Rita-Maria Schwalgin lebt und arbeitet seit fast 40 Jahren in Dortmund. Die Region, geprägt durch Kohle und Stahl, beeindruckte sie. Nach dem Zusammenbruch der Montanindustrie beobachtete
und dokumentierte sie immer wieder den städtebaulichen Umbruch und Neuanfang. Das farbstarke Foto von einem Hubbalkenofen (HSP in Dortmund) symbolisiert Kraft und Faszination des Baustoffes. Aus eher ungewöhnlichen, individuellen Perspektiven zeigt Schwalgin die Hörder „Baulandschaft“ und nimmt den Betrachter buchstäblich mit auf die Reise nach Norden, wo sie Details von Spundwänden beim Küsten- und Naturschutz entdeckte. Alle Bilder handeln mehr oder weniger deutlich vom Baustoff Stahl: Wiedererkennbar und vertraut, doch durch die Wahl der Perspektive teils irritierend fremd. Die Motive erreichen durch den Direktdruck auf Metall – hier Aluminium – eine ganz eigenwillige Ausdruckskraft.

Ausstellung: 11.11.2018 bis 11.01.2019
Haus Rodenberg, Rodenbergstraße 36

Starker Sympathieträger in Sachen Weiterbildung

Volkshochschulen erzielen in bundesweiter Image-Umfrage sehr gute Bewertungen.
Volkshochschule ist sympathisch. Den meisten Menschen fällt das als erstes ein, wenn man sie nach dem Image des größten Weiterbildungsanbieters in Deutschland fragt. Vielseitiges Angebot, gutes Preis-Leistungsverhältnis und Innovationsfähigkeit sind weitere Plus-Punkte. Dies sind Ergebnisse der bundesweit ersten repräsentativen Umfrage zum Image und zur Markenbekanntheit von Volkshochschule. Sie zeigt auch: Wer einmal einen VHS-Kurs besucht hat, der wird leicht vom Sympathisanten zum echten Fan: Drei von vier Kursbesuchern wollen wiederkommen. Und acht von zehn Teilnehmern empfehlen die Volkshochschule weiter. Weiterlesen...

Unterstützung von Geflüchteten und ehrenamtlichen Helfern

Mit Unterstützung der Volkshochschule Dortmund gibt es eine neue Online-Plattform des Netzwerks Ehrenamtliche, auf der geflüchtete Menschen und ehrenamtliche Helfer gebündelt Angebote zum Ankommen, Helfen und Vernetzen finden: www.gefluechtete-dortmund.de
Teil der interaktiven Plattform sind eine Anleitung und Tipps zur Wohnungssuche, Informationen zum Thema Gesundheit und Arbeit sowie eine geplante interaktive Karte mit Treffpunkten und Beratungsmöglichkeiten. Für den Bereich „Sprache“ liefert die Volkshochschule Dortmund eine umfangreiche Zusammenfassung aller Deutschkurse und -projekte in Dortmund  und arbeitet weiterhin mit dem Netzwerk Ehrenamtliche zusammen, um eine Transparenz und einen möglichst einfachen und schnellen Zugang zu den Sprachbildungsangeboten für Zugewanderte in Dortmund herzustellen.

Transparenz in der Sprachbildung auf kommunaler Ebene

Im Rahmen des Projekts "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für neu Zugereiste in Dortmund (KoBiZuDo)" gibt es ab sofort eine aktuelle Übersicht der Deutschkurse- und projekte für Neuzugewanderte in Dortmund.

Eine zentrale Aufgabe der Koordinierung der Sprachbildung als ein Bereich der Bildungskoordination ist die Herstellung von Transparenz über die kommunalen Angebote Deutsch für Neuzugewanderte in Dortmund.

Die Volkshochschule Dortmund, als kommunales Weiterbildungszentrum, nimmt dabei eine besondere Stellung ein, indem die Angebotsübersicht von nun an auf der Website der VHS Dortmund veröffentlicht und nach Bedarf aktualisiert wird.

Als Weiterbildungseinrichtung setzen wir, die VHS Dortmund, mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds Projekte aus mehreren Fördergebieten um:

  • Kompetenzentwicklung von Beschäftigten durch Bildungsscheckverfahren,
  • Beratung zur beruflichen Entwicklung,
  • Lebens- und erwerbsweltbezogene Weiterbildung in Einrichtungen der Weiterbildung.